Köln – das ist mehr als Dom, Kölsch und Karneval. Die Metropole am Rhein bietet Einheimischen und Touristen eine Vielzahl spannender und teils einzigartiger Museen, Ausstellungen und Kulturveranstaltungen. In diesem Beitrag stellen wir dir die 13 spannendsten Kölner Museen vor. Wir sind uns sicher, dass auch für echt Kölsche Jungs und Mädels noch der ein oder andere Geheimtipp mit dabei ist.

Für Touristen und Besucher dürfte vor allem interessant sein, dass sich viele der renommiertesten Kölner Museen im direkten Umfeld der Kölner Altstadt angesiedelt haben. So lassen sich mitunter mehrere Ausstellungen an nur einem Tag besuchen und die meisten Museen sind darüber hinaus zu Fuß vom Kölner Hauptbahnhof aus zu erreichen.

Museum Schnütgen

Das Museum Schnütgen liegt direkt am Kölner Neumarkt und somit nur etwa 15 Gehminuten vom Dom und dem Kölner Hauptbahnhof entfernt. Es handelt sich um ein Museum für christliche Kunst, das zahlreiche Exponate aus dem Mittelalter beherbergt, welche größtenteils zwischen dem 11. Und dem 16. Jahrhundert im Rheinland entstanden sind. Darüber hinaus sind einzelne Stücke aus dem Barock und dem 19. Jahrhundert zu finden. Das Museum ist in der romanischen Basilika St. Cäcilien untergebracht und wird als eine der schönsten und reichhaltigsten Mittelaltersammlungen Europas gehandelt – vergleichbar mit dem Cloisters in New York oder dem Musée national du Moyen Âge in Paris.

Neben zahlreichen Skulpturen und kostbaren Schätzen des Mittelalters finden sich hier auch seltene Textilien und Glasmalereien aus acht Jahrhunderten. Eine Besonderheit des Museums Schnütgen ist der größte Ausstellungsraum, welcher selbst über 1.000 Jahre alt ist. Die historische Cäcilienkirhce versprüht einen ganz eigenen Charme und lässt die Exponate in besonderer Art und Weise zur Geltung kommen.

Adresse
Cäcilienstraße 29-33
50676 Köln

Öffnungszeiten
Mo: Geschlossen
Di bis So: 10-18 Uhr
Do: 10-20 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 6 Euro
Ermäßigt: 3,50 Euro

Freier Eintritt: für Kinder unter 6 Jahren in Begleitung eines/einer Erwachsenen, Schülerinnen, Auszubildende, Kölnerinnen unter 18 Jahren, Inhaberinnen des Köln-Passes und der ICOM-Card sowie für Mitglieder des Freundeskreises Museum Schnütgen.


Das Duftmuseum

Das Dufthaus im Farina-Haus liegt nur wenige Meter vom historischen Rathaus zu Köln entfernt und bietet spannende und faszinierende Einblicke in die Welt der Parfüms und Düfte. Die Ausstellung führt durch über 300 Jahre Duftgeschichte und zeigt auf, wo die Geschichte der heute weltweit bekannten „Eau der Cologne“ ursprünglich begann. Besucher des Duftmuseums erhalten Einblicke in die Gewinnung von Duftessenzen und die Entstehung von Parfüms. Im Farina-Haus selbst hat die älteste noch heute existierende Duftfabrik der Welt seit 1723 ihren Sitz.

Auf drei Etagen präsentiert das Museum unter anderem Möbel, Bilder und weitere Kunstgegenstände, welche die weltweiten Verbindungen des Traditionsunternehmens Farina veranschaulichen und spannende Einblicke in die Welt der Düfte gewähren.

Adresse
Obenmarspforten 21
50667 Köln

Öffnungszeiten
Mo bis Sa 10-18 Uhr

Eintrittspreise
Gewöhnliche Führung: 5 Euro
Studenten/Schüler: 7 Euro
Kostumführung: 9 Euro
Kinder ( 0 – 9 Jahre) frei


Museum für Angewandte Kunst Köln – MAKK

Nur wenige Gehminuten vom Kölner Dom entfernt befindet sich das MAKK – das Museum für Angewandte Kunst Köln. Das MAKK beherbergt eine der bedeutsamsten deutschen Sammlungen angewandter Kunst, welche sich auf einen Zeitraum vom Mittelalter bis in die Gegenwart hinein erstreckt. Seit 1989 präsentiert das MAKK Exponate aus gut 800 Jahren des europäischen Kunsthandwerks und eine mehr als 5.000 Jahre alte Schmucksammlung.

Besonders bekannt ist das Museum für angewandte Kunst für seine einzigartige Sammlung modernen Designs. So werden auf zwei gesonderten Etagen zahlreiche Werke des 20. Jahrhunderts präsentiert. Darunter Ausstellungsstücke von weltweit bekannten Designern wie Dieter Rams, Frank Lloyd Wright, und Stiletto. Allein die Studiensammlung „Grafik“ umfasst mehr als 100.000 verschiedene Exponate wie Plakate, Kupferstiche, Bücher, Ornamentstiche und Grafiken.

Adresse
An der Rechtschule 7
50667 Köln

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 4 Euro
Ermäßigt: 2 Euro

Das Käthe Kollwitz Museum

Das am Kölner Neumarkt gelegene Käthe Kollwitz Museum umfasst die weltweit größte Sammlung an Werken der deutschen Künstlerin Käthe Kollwitz. Die Sammlung des Museums umfasst neben allen plastischen Werken und Plakaten auch über 300 Zeichnungen und 550 druckgrafische Blätter. Auf mehr als 1.000 qm Ausstellungsfläche werden den Besuchern einige der ausdrucksvollsten Blätter der Künstlerin präsentiert.

Seit seiner Gründung im Jahr 1985 ist die Sammlung des Museums stetig gewachsen und bietet spannende Einblicke in das Leben und den Schaffensprozess von Käthe Kollwitz.

Adresse
Neumarkt 18-24
50667 Köln

Öffnungszeiten
Di bis So: 11 – 18 Uhr
Erster Do im Monat: 11-20 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 6 Euro
Ermäßigt: 3 Euro

Kolumba Museum

Keine zehn Gehminuten vom Kölner Hauptbahnhof entfernt liegt das Kolumba Museum, bei welchem es sich um das Kunstmuseum des Erzbistums Köln handelt. Bereits im Jahr 1853 gegründet, verfügt das Museum über eine umfangreiche Sammlung von Kunstgegenständen, welche von der Spätantike bis zur Gegenwart reichen. Hier lässt sich die abendländische Kunstgeschichte von über 2.000 Jahren erleben. Das Kolumba Museum Köln bildet einen Dreiklang aus Ort, Sammlung und Architektur – den Schwerpunkt bildet hierbei die christliche Kunst.

Jährlich wird die Präsentation des Hauses überarbeitet und unter ein gemeinsames Motto gestellt. So lädt das Museum durchaus zu erneuten Besuchen ein und überrascht seine Besucher mit neuen Arrangements.

Adresse
Kolumbastraße 4
50667 Köln

Öffnungszeiten
Mo-So: 12-17 Uhr
Di: Geschlossen

Eintrittspreise
Einzelticket: 8 Euro
Ermäßigt: 5 Euro

Kölnisches Stadtmuseum

Seit seiner Gründung im Jahr 1888 sammelt, bewahrt und präsentiert das Kölnische Stadtmuseum Exponate zur Geschichte Kölns. Diese reichen vom Mittelalter bis zur Gegenwart und zeigen das reichhaltige historische Erbe der Stadt. Die Sammlung des Museums umfasst rund 350.000 Objekte aus den verschiedensten Bereichen. Darunter beispielsweise Gemälde, Münzen, Textilien, Möbel, Alltagsgegenstände und auch Militaria und weitere Zeugnisse der Kölner Geschichte.

Die Exponate spiegeln die gesellschaftliche und politische Entwicklung der Stadt wider und gewähren Einblicke in den Wandel der Lebensverhältnisse der Bewohner der Metropole am Rhein. Auch das Brauchtum und rheinische Traditionen werden beleuchtet und den Besuchern anschaulich präsentiert.

Adresse
Minoritenstraße 13
50667 Köln

Öffnungszeiten
Dienstag: 10–20 Uhr
An Feiertagen bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10–17 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 5 Euro
Ermäßigt: 3 Euro

Wussten Sie, dass Köln zu den zehn teuersten Städten Deutschlands zählt? Bessern Sie vor Ihrem Besuch doch Ihre Reisekasse auf: mit der Teilnahme an Online-Umfragen können Sie einfach und bequem von zuhause aus Geld verdienen.

Für jede beantwortete Umfrage erhalten Sie Bargeld oder Punkte - das Guthaben lassen Sie sich einfach und bequem per PayPal oder Banküberweisung auszahlen. Hier finden Sie die drei beliebtesten Umfrageportale im März 2022:

Museum für Ostasiatische Kunst

Köln besitzt das älteste Ostasiatische Kunstmuseum Europas und das einzige Museum dieser Art in Nordrhein-Westfalen. Das Haus wurde 1913 eröffnet und zeigt kostbare Kunstwerke aus China, Korea und Japan. Besucher finden unter anderem buddhistische Gemälde und Holzschnitzereien von der Bronzezeit bis ins 19. Jahrhundert, japanische Leinwandbilder, farbige Holzschnitzereien und Lackkunst, Porzellan und Keramik.

Aber nicht nur Kunst, sondern auch das 1977 eröffnete Museumsgebäude an sich ist einen Besuch wert. Es wurde von Le Corbusiers Schüler Kunio Maekawa (1905–1986) entworfen. Mit seinem strengen, klar strukturierten Kubus knüpft er an alte japanische Traditionen an und entwickelt eine neue moderne Formensprache. Zentrum der Anlage ist ein Landschaftsgarten, der vom japanischen Bildhauer Masayuki Ryuyo (geb. 1923) nach der Tradition japanischer Zen-Gärten gestaltet wurde.

Adresse
Universitätsstraße 100
50674 Köln

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 11–17 Uhr
1. Donnerstag im Monat: 11-22 Uhr (ausgenommen Feiertage)

Eintrittspreise
Einzelticket: 9,50 Euro
Ermäßigt: 5,50 Euro

Museum Ludwig

Die umfangreichste Pop-Art-Sammlung Europas, die drittgrößte Picasso-Sammlung der Welt, eine der bedeutendsten Sammlungen des deutschen Expressionismus und eine herausragende Sammlung herausragender Werke der Avantgarde Russlands und der Geschichte der Fotografie. Das Museum Ludwig beherbergt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Auf ihrem Rundgang durch die Ausstellung entdecken Besucher große Namen der Kunstwelt der vergangenen 100 Jahre. Die Sammlung umfasst nahezu 70.000 Kunstwerke, welche auf einer Ausstellungsfläche von rund 8.000 qm präsentiert werden. Im selben Gebäude befindet sich darüber hinaus unter anderem die Kölner Philharmonie und die Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln.

Es erwarten Sie Werke bekannter Künstler wie August Macke, Ernst Ludwig Kirchner und Paul Klee. Auch großformatige Pop-Art Stücke von Roy Lichtenstein und die weltbekannten Brillo-Boxen von Andy Warhol zählen zu den Ausstellungsstücken des Museums Ludwig Köln.

Adresse
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

Öffnungszeiten
Di bis So: 10-18 Uhr

Eintrittspreise
Erwach­sene: 13,00€ zzgl. VVK-Ge­bühren
Er­mäßigt: 8,50€ zzgl. VVK-Ge­bühren
Ein­tritt frei für Kin­der und Ju­gendliche bis 18 Jahre

Rautenstrauch-Joest-Museum

Im Jahr 1901 gegründet, beherbergt das Rautenstrauch-Joest-Museum derzeit mehr als 65.000 Exponate und 100.000 Fotografien. Es handelt sich um eines der bedeutendsten Museen für Ethnologie in Deutschland. Es ist darüber hinaus das einzige seiner Art im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Ausstellung ist in die Themenbereiche Amerika, Asien, insulares Südostasien, Ozeanien und in die fotografische Sammlung unterteilt. Das innovative Konzept der Ausstellung verzichtet jedoch gänzlich auf die Einteilung in geografische Räume, sondern unterteilt vielmehr in Themenbereiche, die Menschen auf der ganzen Welt bewegen.

Die knapp 3.600 qm große Ausstellungsfläche lädt zu einer spannenden Entdeckungsreise mit verschiedenen Multimedia-Stationen ein. Zahlreiche Veranstaltungen unterschiedlicher Art runden das Konzept ab und unterstreichen die großartige Themenvielfalt des Museums.

Adresse
Cäcilienstraße 29-33
50676 Köln

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 10-18 Uhr
Donnerstag: 10-20 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 7 Euro
Ermäßigt: 4,50 Euro

Römisch-Germanisches Museum

Das Römisch-Germanische Museum in Köln zeigt das archäologische Erbe der Stadt und ihres Umlandes von der Altsteinzeit bis zum frühen Mittelalter. Die einzigartige Sammlung des Museums umfasst reiche Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit, die Werke führender Goldschmiede aus der Zeit der Völkerwanderung sowie Kunst und Kultur aus Städten und Regionen Roms und des frühen Mittelalters. Die weltweit größte Sammlung römischer Glasgefäße zählt zu den kostbarsten Schätzen des Museums.

Das Museum wurde 1974 in der Nähe des Kölner Doms eröffnet. Es steht auf den Grundmauern einer römischen Stadtvilla, in welcher das weltberühmte Dionysos-Mosaik (um 220/230 n. Chr.) zu bewundern ist, das einst den Boden eines eleganten Restaurants schmückte. Durch das große Panoramafenster können Besucher die Mosaike aus den Domkacheln sehen. Von dort aus kann auch das rekonstruierte  Grabmal des römischen Veteranen Lucius Poblicius (um 40 n. Chr.) bewundern.

Adresse
Roncalliplatz 4
50667 Köln

Öffnungszeiten
Mi bis Mo: 10-18 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 6 Euro
Ermäßigt: 3 Euro

Schokoladenmuseum

Das Schokoladenmuseum Köln zählt wohl zu den bekanntesten Museen der Stadt und erfreut sich bei Alt und Jung großer Beliebtheit. Das Museum befindet sich direkt am Rhein und ist einen etwa 20-minütigen Spaziergang vom Kölner Hauptbahnhof entfernt. Mit über 600.000 Besuchern pro Jahr zählt das Schokoladenmuseum in Köln zu den am besten besuchten kulturellen Einrichtungen Kölns.

Auf mehr als 4.000 qm wird den Besuchern die interessante Geschichte der Schokolade und des Kakaos nähergebracht – Naschen ist an einem riesigen Schokoladenbrunnen nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht.

Bei der Präsentation der vielfältigen und etwa 5.000 Jahr alten Kulturgeschichte des Kakaos handelt es sich um die umfangreichste Darstellung dieser Art weltweit. Ein begehbares Tropenhaus, naturkundliche Informationen zum Thema Kakao und zahlreiche kulturelle Exponate aus Mittelamerika komplettieren das Konzept des Museums.

Adresse
Am Schokoladenmuseum 1A
50678 Köln

Öffnungszeiten
Mo bis So: 10-18 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 12,50 Euro
Auszubildende/Studenten: 9 Euro
Kinder bis 16 Jahre: 7,50 Euro
Kinder unter 6 Jahren: frei

Sport- und Olympiamuseum

Im Deutschen Sport und Olympia Museum erwartet Sie ein Rundgang durch mehr als 3.000 Jahre Sportgeschichte. Die Reise führt von den Anfängen des Sports in der griechischen Antike bis hin zu den Athleten und Sportikonen der Neuzeit. Auf rund 2.000 qm werden mehr als 3.000 Exponate präsentiert – zahlreiche Medienstationen verwandeln den Museumsrundgang in ein ganz besonderes Erlebnis.

Das Museum bietet zusätzlich zur Dauerausstellung, welche sich im ersten Stock des Gebäudes befindet, regelmäßig eindrucksvolle Sonderausstellungen an. Mit dem höchstgelegenen Sportplatz der Stadt wartet auf dem Dach des Museums eine besondere Sehenswürdigkeit auf die Besucher. Hier können Sie mit einer grandiosen Aussicht auf den Rhein Fußball, Tennis und Volleyball spielen.

Adresse
Im Zollhafen 1
50678 Köln

Öffnungszeiten
Di bis So: 10-17 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 8 Euro
Ermäßigt: 5 Euro

Wallraf-Richartz-Museum

Das Wallraf-Richartz-Museum Köln ist eine der größten klassischen Gemäldegalerien Deutschlands. Als Besucher reisen Sie durch mehr als 700 Jahre Kunstgeschichte und entdecken die Gemälde großartiger Künstler wie Monet, Rembrandt und Rubens. Im 2. Obergeschoss des Museums finden sich Meisterblätter, die unter anderem Zeichnungen von Leonardo da Vinci und Albrecht Dürer beinhalten.

Adresse
Obenmarspforten 40
50667 Köln

Öffnungszeiten
Di bis So: 10-18 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 13 Euro
Ermäßigt: 8 Euro

Bildnachweise

Museum Schnütgen: Raimond Spekking
Duftmuseum: Raimond Spekking
Museum für Angewandte Kunst Köln: Lichtwerbefabrik
Käthe Kollwitz Museum: Raimond Spekking
Kolumba Museum: Raimond Spekking
Kölnisches Stadtmuseum: Raimond Spekking
Museum für Ostasiatische Kunst: Raimond Spekking
Museum Ludwig: Raimond Spekking
Rautenstrauch-Joest-Museum: Raimond Spekking
Römisch-Germanisches Museum: Raimond Spekking
Schokoladenmuseum: Marco Verch
Sport- und Olympiamuseum:Raimond Spekking
Wallraf-Richartz-Museum: Laurens Lamberty

Themen:

, , ,