Die zweitgrößte Stadt Spaniens steckt voller Sehenswürdigkeiten und hat eine lange, traditionsreiche Geschichte zu erzählen. Auch zahlreiche Strände sind in und um Barcelona herum zu finden. Die 30 km lange Küste Barcelonas lädt an vielen Stellen zum Baden und Sonne tanken ein. Hier lässt sich sowohl für junge Leute, als auch für Paare und Familien der passende Strand finden. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die atemberaubendsten Strände der Metropolregion Barcelona vor und zeigen Ihnen, wie Sie den für sich passenden Strand finden.

Ocata

Orcata Beach liegt an der Maresme-Küste in der Stadt El Masnou, am Stadtrand von Barcelona. Eine kleine Kirche säumte die Stadtlandschaft. Die meisten Touristen kommen wegen des langen und breiten Strandes hierher, der hinter dem Hafenpier von Masnou beginnt. Auch im Sommer findet man am Strand noch einen Plat, um sein Handtuch auszubreiten und sich den ganzen Tag lang zu sonnen. Das Wasser ist sauber, jedoch nicht ganz so flach wie im Süden. Viele Chiringuitos (Strandbars) säumen den Strand und bieten kalte Getränke an.


Badalona

Badalona liegt etwas außerhalb von Barcelona, ist jedoch in ​​weniger als 20 Minuten mit dem Zug vom Stadtzentrum aus zu erreichen. Sie finden eine charmante Küstenstadt mit langen natürlichen Sandstränden vor. Im Sommer ist es hier nicht so überfüllt wie an den Stränden innerhalb von Barcelona. Ein großartiger Ort zum Schwimmen, Essen und Entspannen oder auch um Sport zu treiben.

Nördlich von Badalona liegt der Mongat Beach, der durch einen Felsvorsprung von Badalona selbst getrennt ist. Am einfachsten erreicht man diesen schönen Strand vom Bahnhof Montgat Nord aus. Der Strand hier ist relativ ruhig, vor allem in den frühen Morgen- und Abendstunden – ein toller Ort abseits der Stadt.


Playa de la Nova Mar Bella

Der kleine Familienstrand Nova Mar Bella wird überwiegend von Einheimischen besucht, die abseits der überfüllten Touristenstrände Ruhe und Erholung suchen und ihre Kinder zum Baden mitnehmen wollen. Der Strand befindet sich in einer angesagten Gegend von Barcelona, ​​in der viele verschiedene Sportarten angeboten werden.

Hier können Sie Badeausflüge auch mit Aktivitäten kombinieren. Der Strand liegt in der Nähe eines der größten Einkaufszentren Kataloniens, Diagonal Mar, was sehr praktisch ist. Das Einkaufszentrum liegt verkehrsgünstig in Strandnähe. Wenn Sie feiern und Musik hören möchten, können Sie nach Süden zu den zentraleren Stränden fahren. Diese sind jedoch auch leicht zu Fuß zu erreichen.


Playa Nova Icària

Der Strand von Nova Icària gilt als ein besonders ruhiger Strand, der sowohl bei Familien als auch bei jungen Menschen beliebt ist. Er liegt ganz in der Nähe des Olympischen Hafens und ist umgeben von verschiedenen Restaurants und Bars sowie dem breitesten Angebot an Sport- und anderen Aktivitäten an der gesamten Küste.

Der Strand ist auch bei Sportbegeisterten sehr beliebt, da es ein reichhaltiges Angebot an Sportmöglichkeiten gibt. So kann beispielsweise direkt seitlich vom Pier Volleyball gespielt werden. An der Playa Nova Icaria finden Sie ein lebendiges und interessantes multikulturelles Publikum, das die verschiedenen Nationalitäten in Barcelona widerspiegelt. Brasilianer, Ecuadorianer, Amerikaner, Katalanen und Deutsche nutzen den Strand und verleihen ihm ein ganz besonderes Flair.

Der Strand eignet sich auch für Kinder gut zum Baden, denn die beiden großen Wellenbrecher schützen den Strand vor zu großen Wellen. Es gibt mehrere sehr gute Restaurants, Strandbars und Cafés, die ausgezeichnete mediterrane Küche servieren.


Mar Bella

Der Strand von Mar Bella ist etwa 512 Meter lang. Er befindet sich östlich der Promenade von Barcelona und ist einer der Strände, die während der städtischen Rekonstruktion der Promenade während der Olympischen Spiele 1992 in Barcelona entstanden sind.

Der Strand Mar Bella gehört zum Stadtteil Sant Martí und wird hauptsächlich von den Bewohnern der Gegend genutzt, die ihn oft in großer Zahl besuchen. Am Strand gibt es einen ausgewiesenen FKK-Bereich. In der Nähe des Wellenbrechers Bac de Roda befinden sich ein Kinderspielplatz und ein Volleyballplatz.

Weitere Freizeitmöglichkeiten am Mar Bella Beach sind Basketballkörbe, Skateboardbahnen und Tischtennisplatten, die sich im oberen Teil der Promenade (Passeig Marítim) in der Nähe der Sporthalle Mar Bella befinden. Am westlichen Ende des Strandes befindet sich auch ein Wassersportzentrum, das mit Wassersportmöglichkeiten ausgestattet ist.


Vor der Barcelona-Reise noch schnell die Reisekasse aufbessern? Nehmen Sie noch heute an Ihrer ersten Online-Umfrage teil und lassen Sie sich für Ihre Meinung bezahlen.

Für jede beantwortete Umfrage erhalten Sie Bargeld oder Punkte - die Auszahlung erfolgt bequem per PayPal oder Banküberweisung. Sehen Sie sich jetzt die beliebtesten Umfrageportale im März 2022 an:

Barceloneta

Der Strand Barceloneta ist 422 Meter lang und einer der ältesten und traditionsreichsten Strände der Stadt. Es ist sehr beliebt bei ausländischen Touristen, aber auch bei Jugendgruppen und Einheimischen. Hier findet sich ein bunt gemischtes Publikum ein, das dem Strand seunen besonderen Charme verleiht.

Der Strand und das Viertel Barceloneta bilden eine untrennbare Einheit und sind das beste Beispiel für die Beziehung der Stadt zum Mittelmeer. Der Strand kann als Erweiterung der Gemeinde betrachtet werden. Das Leben spielt sich hier nicht nur in der Stadt, sondern zu großen Teilen auch am Strand ab.

Sie können Ihren Strandtag in einem der besten Fischrestaurants Barcelonas ausklingen lassen oder einfach bei einem Cocktail in einer der unzähligen Bars nur wenige Meter vom Strand entfernt entspannen.


Playa de Somorrostro

Sowohl Einheimische als auch Touristen schwimmen gerne an diesem Strand, der unweit des Gran Casino de Barcelona liegt. An verschiedenen einzigartigen und stilvollen Strandbars können Sie viele interessante Menschen treffen, die für Unterhaltung und lange Abende sorgen. Tagsüber können Sie schwimmen, Volleyball spielen oder in einem ausgezeichneten Fischrestaurant mit Terrasse am Strand und einem Glas Wein speisen. Es gibt auch einen ruhigeren Badebereich für Kinder, in dem die Wellen nicht so hoch sind.

Der Strand von Somorrostro bietet einen einfachen Zugang für alle, wobei Menschen mit eingeschränkter Mobilität besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird: Der Strand verfügt über reservierte Parkplätze, von denen aus der Zugang zum Strand besonders einfach ist. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel wurden umgebaut, um den Ein- und Ausstieg zu erleichtern.


Playa Bogatell

Die Playa Bogatell  etwa 702 Meter lang und gehört zu den Stränden, die während der Neugestaltung der Promenade von Barcelona in den 1990er Jahren stark aufgewertet wurden.

Am Strand von Bogatell gibt es verschiedene Freizeiteinrichtungen. Dazu gehören zwei Tischtennisplatten (eine in der Nähe des Bogatell Piers), ein Fußballfeld am Strand und ein Volleyballfeld am anderen Ende des Mar Bella Piers.

Der Strand ist leicht zugänglich und kann selbstverständlich kostenfrei genutzt werden. Auch an diesem Strand wurde Wert auf einen barrierefreien Zugang gelegt.


Llevant

Wie der Name schon sagt („llevant“ bedeutet auf Katalanisch „Osten“) ist dies der östlichste Strand Barcelonas. Er wurde 2006 eröffnet und ist damit der jüngste Strand der Stadt. Vor nicht allzu langer Zeit erreichten die Fabriken der Stadt und andere industriell genutzt Gebäude fast die Küste Barcelonas. Durch Änderungen im Bebauungsplan ist der Strand heute jedoch ein weiterer Erholungsort, der sowohl von Einheimischen als auch von Touristen genutzt wird. Der Strand von Llevant ist das Ergebnis des Abrisses des alten Wellenbrechers ‚Escullera de Prim‘ und des Baus der Plattform für den Meereszoo.

Am Strand Llevant gibt es den Sommer über einen separaten Bereich für Hundebesitzer, in welchem die Tiere frei herumlaufen dürfen. Der Strand verfügt außerdem auch über einen Volleyballplatz, der sich am westlichen Ende in der Nähe des Wellenbrechers befindet und ihn vom neuen Strand von Marbella trennt.


Playa de Sant Miquel

Die Playa de Sant Miquel ist etwa 420 Meter lang und einer der ältesten Strände der Stadt Barcelona. Es liegt zwischen den Stränden Sant Sebastià und Barceloneta, gegenüber der Plaça del Mar, einem der beliebtesten Strände an der Küste Barcelonas. Er ist benannt nach der Kirche San Miquel del Porte, die 1755 zu Ehren des Schutzpatrons von Barceloneta erbaut wurde.

Obwohl er einer der kleinsten Strände der Stadt ist, ist er einer der beliebtesten Strände in Barcelona. Hier ist in der Regel viel los, so dass er nicht unbedingt für Menschen geeignet ist, die vorrangig nach Ruhe und Entspannung suchen.


Platja de Sant Sebastià

Sant Sebastià ist wie Barcelona einer der ältesten Strände der Stadt. Mit einer Gesamtlänge von knapp einem Kilometer ist er der letzte Strand auf der linken Seite von Barcelona, ​​also auf der Südseite. Seit mehr als einem Jahrhundert befinden sich hier die beliebtesten und bekanntesten Schwimm- und Wassersportvereine der Stadt.

Der Strand liegt direkt an der Promenade und ist im Vergleich zu den anderen vorgestellten Stränden eher schnmal. Wer jedoch einen Tag in der Stadt plant und anschließend noch einige Stunden am Strand verbringen will, der ist hier bestens aufgehoben.

Jetzt Reise nach Barcelona planen

Mit unserem Partner Booking.com finden Sie immer die besten Angebote:

Booking.com

Bildnachweise

Titelbild: maxpixel.net
Barceloneta: juanedc
Playa de Somorrostro: dronepicr
Mar Bella: Gerardo nuñez
Playa de la Nova Mar Bella: Jordiferrer
Llevant: Jordiferrer
Ocata: Vriullop
Playa de Sant Miquel: Alf Igel
Platja de Sant Sebastià: Jorge Franganillo